Clouhouse Data Leak

2021-07-30

Heute wurde ein großes Leck in den Daten von Clubhouse-Mitgliedern entdeckt. Der führende Cybersecurity-Experte Jiten Jain berichtet, dass die komplette Datenbank der Clubhouse-Telefonnummern im Darknet zum Verkauf steht.

Die Datenbank enthält Informationen über 3,8 Milliarden Telefonnummern sowohl von Clubhouse-Mitgliedern als auch von Nutzern aus deren synchronisierten Kontaktlisten.

Clouhouse data leak
Copyright: https://twitter.com/mruef/status/1418693478574346242

Höchstwahrscheinlich stehen Ihre Daten auch dann auf der Liste, wenn Sie noch keinen Zugang zu Clubhouse hatten, so Jain.

Clubhouse dementiert angebliche Datenpanne
Die reine Audioplattform behauptet, Bots würden zufällige Telefonnummern generieren
In einer Erklärung gegenüber einer indischen Nachrichtenagentur dementiert Clubhouse das Datenleck von über 3,8 Milliarden Mobilfunknutzern, die mit der Plattform verbunden sind. Clubhouse sagt, dass “es eine Reihe von Bots gibt, die Milliarden von zufälligen Telefonnummern generieren” und “eine dieser zufälligen Nummern zufällig auf unserer Plattform existiert, aufgrund eines mathematischen Zufalls.” Darüber hinaus erklärte Clubhouse, dass die API des Unternehmens keine Informationen zur Identifizierung der Nutzer liefert.

Clubhouse ist ein beliebtes soziales Netzwerk, in dem Menschen zusammenkommen, um in Echtzeit zu chatten, zuzuhören und voneinander zu lernen. Seit seiner Einführung im März 2020 ist Clubhouse eine App, die nur für geladene Gäste zugänglich ist. Am 21. Juli dieses Jahres hat das Unternehmen die Einladungsoption entfernt und die App für alle Nutzer auf iOS- und Android-Plattformen verfügbar gemacht.

Lesen Sie mehr: