Überspringen und zum Inhalt gehen →

Letzte Wochenübersicht

Das ist die letzte Wochenübersicht von mir in diesem Jahr. , Geschichte des Web-Designs, CSS-Frameworks, Material-UI und vieles

mehr, und zu dem mehr kommen wir jetzt.

Wir fangen mal mit Responsive Design an.
Während meiner Arbeit als Web-Entwickler im Front und Back End habe ich täglich mit Design zu-tun. Auf der suche nach etwas bestimmten unterschieden, bin ich auch einen Blog Eintrag von blog.froont gestoßen.
In dem Artikel werden die 9. Grund Prinzipien des Web-Designs erklärt.
Responsive vs Adaptive

Flow

Relative Units vs Static Units

Breakpoints

Max and Min

Mobile vr Desktop

Webfonts

Image vs Vectors

Nach alle den Beispielen mit den Bildern wissen Sie jetzt womit ich meine Brötchen verdiene 😉

Den Kompletter Artikeln zu dem Thema finden sie hier auf http://blog.froont.com/.

Geschichte
Geschichte des Web-Designs … gabs da überhaupt eine Geschichte??? Ja es gab die, da ich ein Bursche der neuen Zeit bin, habe ich nichts mit Flash und kunterbunten Gifś zu-tun (nichts gegen die Oldies) an euch die in der Zeit gearbeitet haben RESPEKT UND VERNEINUNG!!!

Ich lese aus alten Büchern noch … Flash ung Gifś … war das beherrschte war der King. Chef sagte mal „Vor einigen Jahren wo es noch kein CSS3-Effekte gab „saß ich Nächte lang um ein Gif zu Kreiren bei dem die Autoscheinwerfer in kurzer Zeitabstand blinkten!“
Heute braucht man nur einige Code-Zeilen und es blinkst schon alles was man will. Beispiel: JSFiddle
Aber es gibst die Geschichte und ich werde es euch ein wenig von Ihr erzählen.
Fangen wir mal mir dem Jahr 1989. Was gabs besonderes im Jahr 1989?
– Phobos 2 verschwindet… man schiebt das auf ein Fehler. (Der größte Fehler der jedem bekannt ist sitzt im schnitt 40cm vor dem Bildschirm)
– komische Mumie wird gefunden von unseren uhruhruhruhrruhrrrrrrr Verwandten in der
– Raketen werden in den Kosmos geschossen um von anderen Planeten Bilder zu machen (Mars und Neptun)
– sinnvolle und sinnlose Diequssionen in
– und das was uns Interessiert ist sind die „schwarzen Zeiten des Web-Designs“
diese sehen ungefähr so aus

Jahr 1995 brachte uns SCHRECKEN des Lebens: TABELLEN
tabelle
Leider – Leider – Leider gibt es diese Tabellen immer noch, ich muss jedes mal fast kotzen wenn ich mit den Arbeiten muss. Mir kommt jedes mal der Gedanke den kompletten Quellcode um zu schreiben bloß aus der Liebe zu dem nächsten Entwickler der an der gleichen Seite vielleicht Arbeiten wird.
Kurz und knapp die Tabellen verfolgen uns bis heute noch.

kam auch in dem gleichen Jahr. Pop-Up Fenster, lästige Werbung dann noch mal Pop-Up Fenster und noch mehr lästiger Werbung.

96`ist was noch schlimmeres als Gif Bilder in unser Entwickler Leben gekommen, nämlich FLASH…
Ich überspringe dieses Kapitel unseren Lebens.

1997 kam in unser Leben das CSS.
Ohh unser geliebtes CSS es gibt von die in Zwischenzeit schon viele Varianten und Modifikation doch am schönsten bist du noch immer noch ganz du selbst und ohne den ganzen schick-schnack. Verzeih uns unseren letzen Semikolon für eine Klasse/ID. und vergib uns unsere Fehler. Lebe noch lang und in Frieden mir SCSS und Less und SASS…

Nach langer aufenthalt im nichts ist im Jahr 2007 stürmisch die goldenen Grid Systemme in unser Leben rein geflogen.
960 Grind uns sonst alle die es gibt…

2010 folgte Responsive Design dem Grid System, wo auch dann im gleichen Jahr Flat ins Spiel kam. Nach dem Flat kam das Material Design.
Erst war es Kachelig dann Kachel mit Schatten, was für Emotion Wandel.

Auch hier bedanke ich mich für einen schönen Artikel den Blog.Froont.com.

CSS-Frameworks
Wir sind in dem jetzt Zeit angekommen und beschäftigen uns mit den CSS-Frameworks. Es gibt viele Verschiedene manche können eine Sache besser manche eine andere. Aber ihre Aufgabe ist es eine Seite mit nötiger Design und Struktur zu beliefern ohne, dass der Entwickler auch nur eine Zeile Code selbst entwickeln muss.
Die Interessantesten findet man beim CodeGeekz. Nur zum Zweck der Verständigung, die Frameworks die dort aufgelistet sind, sind nicht ALLE es gibt noch viel mehr an Frameworks. CodeGeekz bietet einfach nur einen kleinen Vergleich zwischen den 15. ausgesuchten.

Material-UI
Kacheln mit Schatten habe ich im Vorfeld das Material-Design geschimpft. Sagt mir ob ich richtig liege, das könnt ihr mir sagen in folgenden fällen:
1) Ihr habe ein Android und das Google Android System 5.0 oder 5.0.1, denn genau diese zwei Systeme sind mit Material-Design umgesetzt
2) ihr Besucht die Seite Material-UI.com und schreibt mir in den Kommentaren was ihr davon hällt.

Falls es unter euch leser gibt die gerne Podcasts hört, und euch über das Web-Design im groben und ganzen Informieren wollt empfehle ich WebDevBreak.com

Bilderquellen:
– http://blog.froont.com/content/images/2014/11/04_Flow-vs-Static-2.gif
– http://blog.froont.com/content/images/2014/11/02_Relative-Units-vs-Static-Units-1.gif
– http://blog.froont.com/content/images/2014/11/03_With-Breakpoints-vs-Without-Breakpoints-1.gif
– http://blog.froont.com/content/images/2014/11/07_Max-width-vx-No-max-width-1.gif
– http://blog.froont.com/content/images/2014/11/08_Desktop-first-vs-Mobile-first-3.gif
– http://blog.froont.com/content/images/2014/11/06_System-fonts-vs-Webfonts-1.gif
– http://blog.froont.com/content/images/2014/11/09_Vectors-vs-Images-1.gif
– http://blog.froont.com/content/images/2014/12/01-Tab_keys-1.gif
– http://blog.froont.com/content/images/2014/12/03-Javascript-1.gif

Published in Programme

Comments

Kommentar verfassen