Sie haben noch kein Smartphone oder ein Virus dann kaufen Sie beides bei E-Plus! So geht E-Plus vor und macht es ohne zu zögern.  E-Plus hat auf den mitgelieferten microSD-Karten einen bekannten Virus, mit den Umgangs Namen Rimecud.B und Palevo an seine Kunden ausgeliefert die bei E-Plus ein Base Varia Smartphone gekauft haben.

Der Virus wurde als eine fede.exe Datei auf der mitgelieferten Karte abgelegt. Funktionen und Möglichkeiten von dem Virus sind sehr gewaltig.
Das Virus kann:

  1. Sich in dem Systemstart eintragen
  2. Ein Backdoor öffnen (Hintertürchen für unbefugte Zugriffe)
  3. Browser gespeicherte Daten durch Backdoor weiterleiten
  4. Zugriff auf Skype, ICQ … verschaffen und sich selbst an Freunde zu senden
  5. Infizierung von Datenträgern
  6. Infizierung von angeschlossenen Wechselträger (USB, Drucker)
  7. USB an anderen Rechner angeschlossen -> der Rechner wurde Infiziert
  8. Drucker verkauft -> der Rechner von dem Käufer wurde Infiziert

Außerdem kontaktiert / verschickt der Virus durch das von dem geöffnete Backdoor die Daten an einige Server, wie zum Beispiel an:

  1. Weail.wdect.ru
  2. Nail.guys4rus.net
  3. Soja.nosty.su

Bei virustotal sagen 44 von 47 Antivirus Programmen, dass es sich bei „fede.exe“ um ein Virus handelt.
Bericht von virustotal

Weitere Information und Vorgehensweise des Virus finden sie hier – > Anubis

Vermutungen / Gedanken / Befürchtungen zu der Geschichte

  1. Es wäre möglich, dass es auch weitere Smartphones davon betroffen sind?
  2. Wäre es möglich das es nur die eine Smartphone reihe betroffen ist?
  3. Wie ist der Virus auf die microSD Karte gekommen?
  4. Sind die PC von den Herstellern des Smartphones Infiziert?

Quelle: heise.de

2total visits,2visits today